suchen

Museum
Galerie
Papst   Clemens
Faksimile
Biedermeierhaus

Förderkreis
Heimatmuseum
Hornburg e.V.


Montelabbateplatz 1
38315 Hornburg

  • DSC_0036
  • Plakat Meyer 2014
  • Plakat R. Teichmüller 2
  • PlakatG11
  • Foto Ausstellung G11
  • Plakat
  • BötelB14
  • BötelB21
  • Plakat 10KHM-2
  • Plakatpatchwork2
  • B1
  • B17
  • B0
  • _Plakat wer schreibt
  • Plakat Die Geschichte
  • WFheute S1
DSC_00361 Plakat Meyer 20142 Plakat R. Teichmüller 23 PlakatG114 Foto Ausstellung G115 Plakat6 BötelB147 BötelB218 Plakat 10KHM-29 Plakatpatchwork210 B111 B1712 B013 _Plakat wer schreibt14 Plakat Die Geschichte15 WFheute S116
full width slider by WOWSlider.com v5.6

 

QR-CODE

 

Z2
Plakat Ostern_2014

Schmücken des Osterbaumes vor dem Heimatmuseum

und
Einladung zum Osterspaziergang durch Hornburg - mit Frühlingsliedern und Osterbrauchtum durch das Fachwerkstädtchen

Alle Kinder aus Hornburg und Umgebung werden herzlich darum gebeten, ein selbstbemaltes Osterei während der Öffnungszeiten zum Heimatmuseum zu bringen, damit dann mit den Ostereiern zu Ostern de Osterbaum vor dem Heimatmuseum geschmückt werden kann. Als Dankeschön erhält jedes Kind einen kleinen Schokoladenosterhasen.

Am Ostermontag, dem 21. April 2014, ab 11.00 Uhr, lädt das Heimatmuseum Hornburg zu einem fröhlichen Rundgang durch die mittelalterliche Fachwerkstadt ein.

Erzählt wird von altem und neuerem Osterbrauchtum.

Kleine und große Gäste sind herzlich willkommen miteinander lustige Osterspiele auszuprobieren. Dafür bitte pro Teilnehmer einen Suppenlöffel und einen Eierbecher mitbringen.

Nach Gesang und Spiel wird mit dem Handwagen und der Eierkiepe eine kleine Runde durch die Stadt gezogen. An der Hagenmühle vorbei, durch die Neue Straße führt der Umzug zum Brunnen.

Unterwegs gibt es musikalische Begleitung durch eine Steirische Harmonika.

Nach der Brunnenkränzung geht es zurück zum Museum, wo Osterbrot, Kaffee, eine kleine Nascherei auf die Kinder und Erwachsenen wartet. Alle können dann den Osterbaum bestaunen, der mit den Ostereiern der Kinder geschmückt worden ist.

Also - Suppenlöffel und Eierbecher nicht vergessen - wir freuen uns auf unsere kleinen und großen Besucher.

Außerdem kann noch die Ausstellung „Altes & Neues“ von Ralf Teichmüller aus Nordhausen besucht werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Karin Körner, Tel. 05334/2234 zur Verfügung.

Rückblick 2013

 

Z3

Ausstellung „Zum Kennenlernen“
der Künstlergruppe G 11  aus Goslar
vom 11. Mai bis 13. Juli 2014

Plakat

>>  presse

In der Hornburger Museumsgalerie findet vom 11. Mai bis zum 13. Juli 2014 die Ausstellung „Zum Kennenlernen“ der Künstlergruppe G 11 aus Goslar statt.

Künstlergruppen, meist in Vereinen organisiert und mit anderen Themenkreisen, wie z.B. Kunsthandwerk, gibt es viele. Was unterscheidet die „G11 - Gruppe Bildender Künstler" von anderen Gruppen?

Es sind elf Künstler, professionelle und semiprofessionelle, die die Liebe und Begeisterung zu kreativem Arbeiten antreibt. Dazu braucht es keine Vereinsstruktur, keinen Vorstand und keine vorformulierten Verhaltensweisen ( z.B. Satzungen ). Die Kunst hält die Gruppe zusammen. Alle sind bereit, offen miteinander zu reden und auch zu entscheiden. Sie treffen sich regelmäßig einmal im Monat zu ihrem „Stammtisch" und entschieden was gemacht wird. Dies ist für die ganze Gruppe bindend. Die Teilnahme an gemeinsamen Aktionen ist freiwillig.

Zu Beginn der gemeinsamen Arbeit hat sich die Gruppe entschlossen Themen-Projekte (eines pro Jahr) zu bearbeiten. So entstand der „Hexenspuk" als Hommage an die Harzer Heimat. Das zweite Projekt war die Beschäftigung mit der „Genesis". Darauf folgte das Projekt "Kontrapunkte". Diverse Ausstellungen, allein und gemeinsam, wurden in den letzten drei Jahren der Öffentlichkeit gezeigt. 

In der Hornburger Museumgalerie stellt sich die G11 nun mit einer Gemeinschaftsausstellung vor. Sieben G11-Künstler zeigen Werke, die nach ihrer Meinung für sie repräsentativ sein könnten. Es werden Öl- und Acrylgemälde, Aquarelle und Zeichnungen, sowie Mischtechnik gezeigt.

Die Vernissage findet am Sonntag, dem 11. Mai 2014 um 15.00 Uhr in der Hornburger Museumsgalerie, Montelabbateplatz 1, 38315 Hornburg statt.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten oder nach vorheriger Vereinbarung bis zum 13. Juli 2014 besucht werden.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
an Sonn- und Feiertagen von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Sieben G11-Künstler zeigen Werke, von links:
Bernd Wiedemann, Svetlana Schneider, Thomas Velte, Dagmar Tiaden, Antje Löffler, Udo Künstel

Udo Künstel

Gabi Müller

Antje Löffler

Ilse Rohrmann

Ha-Jo Röver

Svetlana Schneider

Dagmar Tiaden

Thomas Velte

Bernd Wiedemann

Hartwig Reuse

Gerti Wohlrab

 

Vernissage 11.5.2014

 

Z4

A u s s t e l l u n g
27. Juli  -  21. September  2014

“Bäume, Blätter, Blüten, Beeren”  von Jutta Bötel

 

Plakat
0Bildgalerie_0

 

BötelB22 BötelB02 BötelB07 BötelB03 BötelB06 BötelB16 BötelB14 BötelB08 BötelB09 BötelB18 BötelB24 BötelB01 BötelB10 BötelB25 BötelB19 BötelB17 BötelB23 BötelB12 BötelB21 BötelB13 BötelB15 BötelB20 BötelB27 BötelB0 BötelB28 free download website gallery makerby VisualLightBox.com v5.9
mot

 

Z5

14.09.2014 der Tag des offenen Denkmals im Heimatmuseum
 

Am 14.09.2014, dem europaweiten Tag des offenen Denkmals,
präsentierte sich die Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V. -IGB-
mit ihrem Informationsstand zu dem Motto
“Denkmalschutz kann Spaß machen?!”
und anderen Aspekten für Interessierte, Denkmaleigentümer
und solche die es werden wollen.

Der Verein hatte sich und sein Engagement
in den Räumen des Heimatmuseums Hornburg,
Montelabbateplatz 1 , 38315 Hornburg,
in der Zeit von 12.30 Uhr bis 15 Uhr vorgestellt.

 

 

Z6

10. Kunsthandwerkermarkt
im Heimatmuseum
am 28. September 2014

Am Sonntag, dem 28.09.2014 fand in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Heimatmuseum Hornburg,  der 10. Kunsthandwerkermarkt statt.

Mittlerweile ist dieser Kunsthandwerkermarkt schon zur Tradition geworden und einige der Aussteller sind von Anfang an dabei. Schöne Kerzen, Strickwaren, Seidenmalerei, Töpfereien, Handtaschen aus Stoff, handgeschöpfte Seife oder Schokolade und vieles mehr.

Die Druckerei und Drechslerei sind in Betrieb. Christel Schlösser wird die Besucher auf den Spuren Gutenbergs begleiten und interessierte Besucher konnten gemeinsam mit den Drechslern in der Drechslerei arbeiten.

Am gleichen Tag fand im gesamten Stadtgebiet Hornburgs der bekannte Großflohmarkt und Bauernmarkt mit vielen Attraktionen statt.


 

 

Z7

>> WolfenbüttelHeute.de  22.09.2014

 

Z8

Patchworkausstellung  “Eine Idee - viele Gesichter” 
die Ilse-Quilterinnen stellen sich vor.
19.10. - 23.11.2014

 

Plakat Plakatpatchwork

 

B1 B2 B3 B4 B5 B6 B7 B8 B9 B10 B11 B12 B13 B14 B15 B16 free download website gallery makerby VisualLightBox.com v5.9

 

 

DSC_0165 DSC_0166 DSC_0167 DSC_0169 DSC_0170 DSC_0171 DSC_0172 DSC_0173 DSC_0174 DSC_0175 DSC_0184 DSC_0185 free download website gallery makerby VisualLightBox.com v5.9

 

 


Fotovortrag von Henning Meyer

18.11.2014  um  17.00 Uhr
und  25.11.2014  um  15.00 Uhr

Plakat

 

 

 

presse

Eine Aktion des Heimatmuseums bis zum Jahresende
Wer schreibt, der bleibt” -
Erinnerung zur deutsch-deutschen Grenze

Anlässlich des 25. Jahrestag der Grenzöffnung zwischen Hornburg und Hoppenstedt ruft das Heimatmuseum Hornburg zu einer ganz besonderen Aktion auf. Erinnerungen zur innerdeutschen Grenze sollen unter dem Motto “Wer schreibt, der bleibt”€ zu Papier gebracht und ausgestellt werden.  >> presse
 

 

presse
plakat als pdf

>> WolfenbüttelHeute.de  22.09.2014

Förderkreis
Heimatmuseum Hornburg e.V.
Montelabbateplatz 1
38315 Hornburg

Tel. :  05334 / 1507  oder  2234
Fax:  05334 / 9488773

email:   info@museum-hornburg.de

Letzte Änderung: 30.03.2017 |

Öffnungszeiten :
Donnerstag – Samstag
14.00 – 16.00
Sonntag
14.00 – 17.00

Beitrittsantrag hier selbst herunterladen
PDF Download

Unsere Bankverbindung: Volksbank Börßum-Hornburg,    BIC: GENODEF 1BOH,   IBAN: DE89 2706 2290 0011 6653 00